Irrelevanz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Irrelevanz

die Irrelevanzen

Genitiv der Irrelevanz

der Irrelevanzen

Dativ der Irrelevanz

den Irrelevanzen

Akkusativ die Irrelevanz

die Irrelevanzen

Worttrennung:

Ir·re·le·vanz, Plural: Ir·re·le·van·zen

Aussprache:

IPA: [ˈɪʁɛləˌvant͡s], [ˈɪʁeləˌvant͡s], [ɪʁɛləˈvant͡s], [ɪʁeləˈvant͡s]
Hörbeispiele:
Reime: -ant͡s

Bedeutungen:

[1] kein Plural: Eigenschaft (in einem bestimmten Zusammenhang) unwichtig, unbedeutsam zu sein
[2] unwichtige Aussage, Bemerkung oder Ähnliches

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv irrelevant mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -anz

Synonyme:

[1] Bedeutungslosigkeit, Belanglosigkeit, Unerheblichkeit, Unwichtigkeit

Gegenwörter:

[1] Relevanz

Beispiele:

[1] Diese Bemerkung möchte ich einmal wegen Irrelevanz zurückweisen.
[1] Irrelevanz würde ich als Grund noch nicht einmal anführen mögen. Das ist schon relevant, aber eben irreführend.
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Relevanz“ (dort auch „Irrelevanz“)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Irrelevanz
[1] Duden online „Irrelevanz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIrrelevanz

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Erzrivalen