Hauptmenü öffnen

Internatsschüler (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Internatsschüler

die Internatsschüler

Genitiv des Internatsschülers

der Internatsschüler

Dativ dem Internatsschüler

den Internatsschülern

Akkusativ den Internatsschüler

die Internatsschüler

Worttrennung:

In·ter·nats·schü·ler, Plural: In·ter·nats·schü·ler

Aussprache:

IPA: [ɪntɐˈnaːt͡sˌʃyːlɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Person, die ein Internat besucht und sich dort unterrichten lässt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Internat und Schüler sowie dem Fugenelement -s

Weibliche Wortformen:

[1] Internatsschülerin

Oberbegriffe:

[1] Schüler

Beispiele:

[1] „Der Internatsschüler Biasini (Marian Seidowsky) wird von seinen Mitschülern schwer gepeinigt, die von einem Diebstahl ihres Kameraden wissen.“[1]
[1] „Krachts namenloser Ich-Erzähler, ein ehemaliger Internatsschüler aus reichem Hause, bereist die Republik - von Sylt über Hamburg, von Frankfurt über München bis schließlich nach Zürich -, genießt Alkohol und Zigaretten en masse, steigt in den besten Hotels ab und langweilt sich in seinem Luxusleben doch nur über die Maßen, so scheint es.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Internatsschüler
[*] canoo.net „Internatsschüler
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInternatsschüler
[1] Duden online „Internatsschüler
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Internatsschüler
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Internatsschüler

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Der junge Törless
  2. wissen.de – Artikel „Der Dandy: Christian Kracht

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Internatsschule