Insuffizienz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Insuffizienz

die Insuffizienzen

Genitiv der Insuffizienz

der Insuffizienzen

Dativ der Insuffizienz

den Insuffizienzen

Akkusativ die Insuffizienz

die Insuffizienzen

Worttrennung:

In·suf·fi·zi·enz, Plural: In·suf·fi·zi·en·zen

Aussprache:

IPA: [ˈɪnzʊfiˌt͡si̯ɛnt͡s], [ɪnzʊfiˈt͡si̯ɛnt͡s]
Hörbeispiele:   Insuffizienz (Info),   Insuffizienz (Info)

Bedeutungen:

[1] Unvermögen, Unzulänglichkeit
[2] Medizin: Organschwäche
[3] Recht: Zahlungsschwäche, Zahlungsunvermögen

Herkunft:

entlehnt aus dem lateinischen insufficientia → la,[1] zu sufficere → la (für „genügen“) und der Vorsilbe in- → la (für „un-“); verwandt mit insuffizient

Gegenwörter:

[1, 2] Suffizienz

Unterbegriffe:

[2] Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Plazentainsuffizienz

Beispiele:

[1] Die Insuffizienz der Anlagenbetreiber war offensichtlich.
[2] Wegen Insuffizienz der Leber wurde eine Transplantation erwogen.
[3] Die Insuffizienz des Schuldners bewog das Amtsgericht auf Ausgleich zu drängen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Insuffizienz
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Insuffizienz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInsuffizienz
[1–3] Duden online „Insuffizienz

Quellen:

  1. Duden online „Insuffizienz“, 2017