Innenleben (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Innenleben
Genitiv des Innenlebens
Dativ dem Innenleben
Akkusativ das Innenleben
 
[2] Innenleben eines Computers

Worttrennung:

In·nen·le·ben, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪnənˌleːbn̩]
Hörbeispiele:   Innenleben (Info),   Innenleben (Info)

Bedeutungen:

[1] die Psyche (des Menschen)
[2] metaphorisch, umgangssprachlich: sichtbarer Funktionsmechanismus eines Gerätes oder Ähnlichem, wenn dieses offen ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adverb innen und dem Substantiv Leben

Synonyme:

[1] Gemüt, Inneres, Psyche, Seelenleben, Seele

Oberbegriffe:

[1] Kognition

Beispiele:

[1] „Hätte es sich ergeben, daß er die Prinzipien der Kantschen Philosophie gehört hätte, so wäre vermutlich sein Innenleben kaum davon berührt worden; er hätte sie abglehnt.“[1]
[2] Der Fachmann gewährte ihr ein Einblick in das Innenleben ihres kaputten Computer.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Innenleben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Innenleben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Innenleben
[1] The Free Dictionary „Innenleben
[1] Duden online „Innenleben

Quellen:

  1. Gabrielle Wittkop-Ménardeau: E. T. A. Hoffmann in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1966, ISBN 3-499-50113-9, Seite 18.