Herz-Lungen-Maschine (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Herz-Lungen-Maschine

die Herz-Lungen-Maschinen

Genitiv der Herz-Lungen-Maschine

der Herz-Lungen-Maschinen

Dativ der Herz-Lungen-Maschine

den Herz-Lungen-Maschinen

Akkusativ die Herz-Lungen-Maschine

die Herz-Lungen-Maschinen

Worttrennung:

Herz-Lun·gen-Ma·schi·ne, Plural: Herz-Lun·gen-Ma·schi·nen

Aussprache:

IPA: [hɛʁt͡sˈlʊŋənmaˌʃiːnə]
Hörbeispiele:   Herz-Lungen-Maschine (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: Gerät der Medizin, das im Bedarfsfall, zum Beispiel bei einer Operation, für eine gewisse Zeit die Funktion von Herz und Lunge übernehmen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus der Wortverbindung Herz (und) Lunge als Bestimmungswort und dem Substantiv Maschine als Grundwort sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Maschine

Beispiele:

[1] „Drei Bypässe soll er bekommen, sein Herz soll stillgelegt und an die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen werden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Herz-Lungen-Maschine
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herz-Lungen-Maschine
[*] canoonet „Herz-Lungen-Maschine
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHerz-Lungen-Maschine
[1] Duden online „Herz-Lungen-Maschine

Quellen:

  1. Bernhard Albrecht: Die rote Gefahr. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 62-65, Zitat Seite 64.