Hauptmenü öffnen

Harnstoff (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Harnstoff

die Harnstoffe

Genitiv des Harnstoffs
des Harnstoffes

der Harnstoffe

Dativ dem Harnstoff
dem Harnstoffe

den Harnstoffen

Akkusativ den Harnstoff

die Harnstoffe

 
[1] Strukturformel des Harnstoffs

Worttrennung:

Harn·stoff, Plural: Harn·stof·fe

Aussprache:

IPA: [ˈhaʁnˌʃtɔf]
Hörbeispiele:   Harnstoff (Info)
Reime: -aʁnʃtɔf

Bedeutungen:

[1] Chemie, organische Chemie, ohne Plural: eines der Endprodukte des Stoffwechsels; chemische Verbindung mit der Summenformel CO(NH2)2
[2] Chemie, organische Chemie, nur Plural: Bezeichnung für zahllose Derivate von [1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus Harn und Stoff

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Kohlensäurediamid

Beispiele:

[1] Im Harnstoffzyklus der Säugetiere wird Ammonium zu Harnstoff, welcher dann über die Niere ausgeschieden wird.
[2] „Cumyluron ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Harnstoffe, welche in den 1990ern von Japan Carlit entdeckt wurde.“[1]
[2] „Inhaltsstoffe wie Bio-Hyaluronsäure oder Harnstoffe (‚Uera‘) bindet Feuchtigkeit, Sophora-Japonica-Wurzelextrakt verbessert die Elastizität.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Gruppe der Harnstoffe

Wortbildungen:

Harnstofftank, Sulfonylharnstoff, Thioharnstoff

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Harnstoff“ (dort auch Harnstoffe)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Harnstoff
[*] canoonet „Harnstoff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHarnstoff
[1] Duden online „Harnstoff

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Cumyluron“ (Stabilversion)
  2. Rosa Wind: Zum Schutz der Haut. In: Zeit Online. 24. Dezember 2003, abgerufen am 24. Juli 2016.