Gleichstrommotor

Gleichstrommotor (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Gleichstrommotor

die Gleichstrommotoren die Gleichstrommotore

Genitiv des Gleichstrommotors

der Gleichstrommotoren der Gleichstrommotore

Dativ dem Gleichstrommotor

den Gleichstrommotoren den Gleichstrommotore

Akkusativ den Gleichstrommotor

die Gleichstrommotoren die Gleichstrommotore

 
[1] Schnittmodell eines Gleichstrommotors

Worttrennung:

Gleich·strom·mo·tor, Plural 1: Gleich·strom·mo·to·ren, Plural 2: Gleich·strom·mo·to·re

Aussprache:

IPA: [ˈɡlaɪ̯çʃtʁoːmˌmoːtoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Gleichstrommotor (Info)

Bedeutungen:

[1] ein mit Gleichstrom angetriebener Elektromotor

Abkürzungen:

[1] GSM

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Gleichstrom und Motor

Gegenwörter:

[1] Induktionsmotor, Wechselstrommotor

Oberbegriffe:

[1] Arbeitsmaschine

Unterbegriffe:

[1] Reihenschlussmotor, Nebenschlussmotor, Compoundmotor/Doppelschlussmotor

Beispiele:

[1] „Der Gleichstrommotor ist eine elektrische Maschine, die sehr einfach in der Drehzahl und im Drehmoment verstellbar ist und deshalb in allen Größenordnungen gebaut wird.“[1]
[1] „Der Dauermagnet eines fremderregten Gleichstrommotors ist feststehend und wird als Stator bezeichnet.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der fremderregte Gleichstrommotor; Gleichstrommotor mit Trommelanker

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gleichstrommotor
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gleichstrommotor
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGleichstrommotor
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gleichstrommotor
[1] wissen.de – Lexikon „Gleichstrommotor
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gleichstrommotor

Quellen:

  1. Gleichstrommotoren www.freeweb.dnet.it, abgerufen am 14. September 2015
  2. Wie funktioniert ein Gleichstrommotor et-tutorials.de, abgerufen am 15. September 2015