Gigaparsec (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Gigaparsec

die Gigaparsec

Genitiv des Gigaparsec

der Gigaparsec

Dativ dem Gigaparsec

den Gigaparsec

Akkusativ das Gigaparsec

die Gigaparsec

Worttrennung:

Gi·ga·par·sec, Plural: Gi·ga·par·sec

Aussprache:

IPA: [ˈɡiːɡapaʁˌzɛk]
Hörbeispiele:   Gigaparsec (Info)

Bedeutungen:

[1] Astronomie: Entfernung von Sternen im Ausmaß von einer Milliarde Parsec (entspricht etwa 3,26 Milliarden Lichtjahren)

Abkürzungen:

[1] Gpc; 109 pc

Herkunft:

Kunstwort, gebildet aus dem gebundenen Lexem Giga-, einer Entlehnung zum altgriechischen Substantiv Γίγας (Gigas) → grcGigant, Riese[1] und dem aus dem Englischen stammenden Kurzwort Parsec, einer Kontamination aus parallax second → enParallaxensekunde[2]

Oberbegriffe:

[1] Abstand, Distanz, Entfernung

Beispiele:

[1] Wenn eine Galaxie ca. 4.3 Gigaparsec bzw. 14 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt ist, entfernt sie sich schon mit Lichtgeschwindigkeit von uns.[3]
[1] »Och, na ja, der beobachtbare Teil des Universums hat einen Durchmesser von um die 14 Gigaparsec, das sind so in etwa 45 Milliarden Lichtjahre.«[4]
[1] "Mit unseren Messungen können wir die am besten passenden Modelle mit einer Gigaparsec großen 'Void' ausschließen, die als Alternative zur Dunklen Energie ins Spiel gebracht worden sind", erklärt Adam Riess von der Johns Hopkins University in Baltimore.[5]
[1] Wenn es aber um den Raum geht, bekommen wir es mit Gigaparsec zu tun, also Hunderten Milliarden von Lichtjahren.[6]
[1] Neben Simulationen von Bereichen von mehr als einigen Gigaparsec Ausdehnung wurde die Rechnerbasis außerdem so angepasst, dass die Erstellung von 3D-Modellen des Universums möglich wurde.[7]

Wortbildungen:

Kubikgigaparsec

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gigaparsec

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 509, Eintrag „Giga…“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1005, Eintrag „Parsec“.
  3. Boris Lemmer,Benjamin Bahr: Quirky Quarks. Mit Cartoons durch die unglaubliche Welt der Physik. Springer-Verlag, 2016, ISBN 9783662502594, Seite 98 (zitiert nach Google Books).
  4. Michael Büker: Ich war noch niemals auf Saturn. Eine Reise durchs Universum. Ullstein eBooks, 2016, ISBN 9783843712965 (zitiert nach Google Books).
  5. Neue Messungen bestärken Konzept der Dunklen Energie. Welt der Physik, 2011, abgerufen am 1. August 2017.
  6. „Es ist alles voller Galaxien!“. Interview von Wolfram Eilenberger mit Harald Lesch. In: Philosophie Magazin. 4. Mai 2017 (Online, abgerufen am 1. August 2017).
  7. Berechnung der dunklen Ecken des Universums. CORDIS, 18. Dezember 2014, abgerufen am 1. August 2017.