Ghostwriterin

Ghostwriterin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ghostwriterin

die Ghostwriterinnen

Genitiv der Ghostwriterin

der Ghostwriterinnen

Dativ der Ghostwriterin

den Ghostwriterinnen

Akkusativ die Ghostwriterin

die Ghostwriterinnen

Worttrennung:

Ghost·wri·te·rin, Plural: Ghost·wri·te·rin·nen

Aussprache:

IPA: Analog zu Ghostwriter: [ˈɡoːstˌʁaɪ̯təʁɪn][1], [ˈɡoʊ̯stˌʁaɪ̯təʁɪn][2]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die für jemand anderen Texte verfasst, aber als Autorin nicht genannt wird

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Ghostwriter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Sinnverwandte Wörter:

[1] Koautorin, Mitautorin

Männliche Wortformen:

[1] Ghostwriter

Oberbegriffe:

[1] Autorin, Verfasserin

Beispiele:

[1] „Bevor ich antworten konnte, fragte er mich, womit ich jetzt mein Geld verdiene, und ich erzählte ihm von meinen Aufträgen als Ghostwriterin eines Ghostwriters.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Ghostwriterin
[1] Duden online „Ghostwriterin
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ghostwriterin

Quellen:

  1. Max Mangold: DUDEN-Aussprachewörterbuch (Der Duden, Band 6). 6., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2005, ISBN 978-3-411-04066-7, Seite 376.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Ghostwriter“.
  3. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 169.