Hauptmenü öffnen

Geophysik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Geophysik

Genitiv der Geophysik

Dativ der Geophysik

Akkusativ die Geophysik

Worttrennung:

Geo·phy·sik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːofyˌziːk], [ɡeofyˈziːk], auch, österreichisch: [ɡeofyˈzɪk]
Hörbeispiele:   Geophysik (Info)

Bedeutungen:

[1] im engeren Sinn: Wissenschaft von den physikalischen Eigenschaften und Vorgängen der Erdkruste und des Erdinnern
[2] im erweiterten Sinn: zusätzlich zu [1] Physik der Ozeane und der Atmosphäre

Oberbegriffe:

[1] Geowissenschaft

Unterbegriffe:

[1] Seismologie
[2] Hydrologie, Meteorologie, Aeronomie, Ionosphärenforschung, Ozeanografie

Beispiele:

[1] „Mit der Entdeckung der Röntgenbeugung konnte man die mineralogische Zusammensetzung auch von feinkristallinen Gesteinen bestimmen, mit der Entwicklung der Geophysik gewann man erstmals Erkenntnisse über das Innere der Erde.“[1]
[1] „Savage und Peterson fanden 1963 mit Hilfe der Geophysik heraus, das sich der obere Teil des Gletschers schneller als der untere Teil bewegt.“[2]
[2] Im Studium der Geophysik kann man auch Vorlesungen zur tropische und subtropische Meteorologie besuchen.

Wortbildungen:

[1] Geophysiker

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Geophysik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geophysik
[1] canoonet „Geophysik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeophysik
[1] Duden online „Geophysik
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Geschichte der Geologie“ (Stabilversion)
  2. Claudia Henke: Fakten und Fragen zum Athabasca-Glacier. Abgerufen am 20. Januar 2013 (Die Namen wurden in der Schreibung angepasst (Original: SAVAGE UND PETERSON)).