Hauptmenü öffnen

Gecko (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Gecko

die Geckonen die Geckos

Genitiv des Geckos

der Geckonen der Geckos

Dativ dem Gecko

den Geckonen den Geckos

Akkusativ den Gecko

die Geckonen die Geckos

 
[1] Mauergecko (Tarentola mauritanica)
 
Madagaskar-Taggecko (Phelsuma madagascariensis)

Anmerkung:

Die Pluralform Geckonen wird nur selten verwendet.

Worttrennung:

Ge·cko, Plural 1: Ge·cko·nen, Plural 2: Ge·ckos

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛko]
Hörbeispiele:   Gecko (Info)
Reime: -ɛko

Bedeutungen:

[1] Zoologie: eine Familie von kleinen bis mittelgroßen Kriechtieren aus der Unterordnung der Echsen, welche weltweit in den Tropen und Subtropen verbreitet ist.

Herkunft:

wissenschaftliche Bezeichnung: Familie der Gekkonidae
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend. — Kommentar: richtige etymologische Herkunft mit Quelle(n) einfügen

Oberbegriffe:

[1] Echse

Unterbegriffe:

[1] Blattschwanzgecko, Dünnfingergecko, Faltengecko, Fuchsgesichtsgecko, Goldgecko, Goldstaub-Taggecko, Großkopfgecko, Grüner Baumgecko, Halbfingergecko, Hausgecko, Helmgecko, Jungferngecko, Knopfschwanzgecko, Krallengecko, Kronengecko, Kugelfingergecko, Lamellengecko, Leopardgecko, Madagaskar–Taggecko, Marmorgecko, Mauergecko, Nacktfingergecko, Pfauenaugen-Taggecko, Rübenschwanz–Viperngecko, Schuppenfingergecko, Spinnengecko, Streifen-Taggecko, Taggecko, Wundergecko

Beispiele:

[1] Der Gecko sitzt an einer Wand.
[1] Geckos können problemlos an Wänden und sogar an der Decke laufen.
[1] Die meisten Geckonen sind ausgesprochen nachtaktiv.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Geckos züchten, einen Gecko halten

Wortbildungen:

[1] Geckoart, Geckoexperte, Geckofreund, Geckohalter, Geckohaltung, Geckomännchen, Geckopärchen, Geckoterrarium, Geckoweibchen, Geckozucht, Geckozüchter

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gecko
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gecko
[1] canoo.net „Gecko
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGecko
[1] The Free Dictionary „Gecko
[1] Duden online „Gecko
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 646.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Geck, Getto