Freundschaftsdienst

Freundschaftsdienst (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Freundschaftsdienst die Freundschaftsdienste
Genitiv des Freundschaftsdiensts
des Freundschaftsdienstes
der Freundschaftsdienste
Dativ dem Freundschaftsdienst
dem Freundschaftsdienste
den Freundschaftsdiensten
Akkusativ den Freundschaftsdienst die Freundschaftsdienste

Worttrennung:

Freund·schafts·dienst, Plural: Freund·schafts·diens·te

Aussprache:

IPA: [ˈfʁɔɪ̯ntʃaft͡sˌdiːnst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Tat/Handlung/Erledigung einer Sache, die jemand aus Freundschaft für jemand anderes erbringt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Freundschaft und Dienst mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gefälligkeit

Beispiele:

[1] „Doch im November 1936 kann Canetti Broch bereits einen Freundschaftsdienst erweisen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Freundschaftsdienst
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Freundschaftsdienst
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Freundschaftsdienst
[1] The Free Dictionary „Freundschaftsdienst
[1] Duden online „Freundschaftsdienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFreundschaftsdienst
[1] wissen.de – Wörterbuch „Freundschaftsdienst
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Freundschaftsdienst

Quellen:

  1. Helmut Göbel: Elias Canetti. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-499-50585-1, Seite 86.