Hauptmenü öffnen

Filmemacher (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Filmemacher

die Filmemacher

Genitiv des Filmemachers

der Filmemacher

Dativ dem Filmemacher

den Filmemachern

Akkusativ den Filmemacher

die Filmemacher

Worttrennung:

Fil·me·ma·cher, Plural: Fil·me·ma·cher

Aussprache:

IPA: [ˈfɪlməˌmaxɐ]
Hörbeispiele:   Filmemacher (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der bei Spiel-, Kurz- oder Dokumentarfilmen Regie führt, meist auch deren Autor ist und seine Arbeit als künstlerisches Werk betrachtet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Film und Macher sowie dem Fugenelement -e

Sinnverwandte Wörter:

[1] Filmproduzent, Filmregisseur

Weibliche Wortformen:

[1] Filmemacherin

Beispiele:

[1] Der wahrscheinlich erste Filmemacher des Landes war Mirza Ebrahim Khan Akkas Bashi, Hoffotograf des Schah Muzaffar ad-Din.[1]
[1] Die Schauspieler, alles begabte und ansehnliche junge Leute, dürfen dabei die meiste Zeit improvisieren, statt einem spießigen Drehbuch zu folgen, und der Filmemacher probiert dabei die Möglichkeiten aus, die das Kino bietet.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Filmemacher
[1] canoo.net „Filmemacher
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFilmemacher
[1] The Free Dictionary „Filmemacher

Quellen: