Hauptmenü öffnen

Dokumentarfilm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Dokumentarfilm

die Dokumentarfilme

Genitiv des Dokumentarfilms
des Dokumentarfilmes

der Dokumentarfilme

Dativ dem Dokumentarfilm
dem Dokumentarfilme

den Dokumentarfilmen

Akkusativ den Dokumentarfilm

die Dokumentarfilme

Worttrennung:

Do·ku·men·tar·film, Plural: Do·ku·men·tar·fil·me

Aussprache:

IPA: [dokumɛnˈtaːɐ̯ˌfɪlm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Film, der gedreht wurde, um ein bestimmtes Thema wirklichkeitsgetreu darzustellen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Adjektivs dokumentarisch und dem Substantiv Film

Gegenwörter:

[1] Spielfilm

Oberbegriffe:

[1] Film

Beispiele:

[1] „Einem polnischen Regisseur, der ihn auf Teneriffa besuchen wollte, um einen weiteren Dokumentarfilm über ihn zu drehen, ließ er ausrichten, er sei nicht mehr am Leben.“[1]
[1] „Ärrälä steht am Steg und berichtet von dieser untergehenden Kultur, über die er einen Dokumentarfilm plant.“[2]

Wortbildungen:

Dokumentarfilmer

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dokumentarfilm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dokumentarfilm
[*] canoo.net „Dokumentarfilm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDokumentarfilm
[1] The Free Dictionary „Dokumentarfilm
[1] Duden online „Dokumentarfilm

Quellen:

  1. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 251. Polnisches Original 2015.
  2. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 160.