Federwild (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Federwild

Genitiv des Federwilds
des Federwildes

Dativ dem Federwild

Akkusativ das Federwild

Worttrennung:

Fe·der·wild, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈfeːdɐˌvɪlt]
Hörbeispiele:   Federwild (Info)

Bedeutungen:

[1] Jägersprache: im Gegensatz zum Haarwild alle jagdbaren Vögel

Herkunft:

Determinativkompositum aus Feder und Wild

Gegenwörter:

[1] Haarwild

Unterbegriffe:

[1] Auerwild, Birkwild

Beispiele:

[1] Zum Federwild gehören unter anderen die Fasanen.
[1] „In strömendem Regen schlugen wir am Abend unser Lager auf und fanden die Gegend um uns herum voll mit Bibern und Federwild.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Federwild
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Federwild
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFederwild

Quellen:

  1. Alexander Mackenzie: Mit Gewehr und Kanu. In 80 Tagen zum Pazifik 1793. Verlag Neues Leben, Berlin 1990, ISBN 3-355-01160-6, Seite 279.