Füllhalter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Füllhalter die Füllhalter
Genitiv des Füllhalters der Füllhalter
Dativ dem Füllhalter den Füllhaltern
Akkusativ den Füllhalter die Füllhalter

Worttrennung:

Füll·hal·ter, Plural: Füll·hal·ter

Aussprache:

IPA: [ˈfʏlˌhaltɐ]
Hörbeispiele:   Füllhalter (Info)

Bedeutungen:

[1] Kurzform von Füllfederhalter: Schreibgerät, das einen kleinen Speicher für Tinte enthält und somit andauerndes Schreiben mit Tinte ermöglicht

Synonyme:

[1] Federhalter, Füller, Füllfeder, Füllfederhalter

Oberbegriffe:

[1] Schreibgerät

Beispiele:

[1] Mein Füllhalter macht Kratzer in das Papier.
[1] Ich sage lieber Füller als Füllhalter oder Füllfederhalter.
[1] Die Füllhalter hier hat mir mein Großvater vererbt.
[1] Mit Füllhaltern geschriebene Texte sehen einfach schöner aus als welche, die mit Kugelschreibern geschrieben wurden.
[1] „Prüfend ergriff er den Füllhalter und schrieb einige Notizen auf, um sich in Stichworten des Gewesenen zu versichern.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Füllhalter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Füllhalter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Füllhalter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Füllhalter
[1] Duden online „Füllhalter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFüllhalter

Quellen:

  1. Hermann Kasack: Die Stadt hinter dem Strom. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-39061-9, Seite 217. Entstanden in der Zeit 1942 – 1946.