Elmsfeuer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Elmsfeuer

die Elmsfeuer

Genitiv des Elmsfeuers

der Elmsfeuer

Dativ dem Elmsfeuer

den Elmsfeuern

Akkusativ das Elmsfeuer

die Elmsfeuer

 
[1] Elmsfeuer am Cockpit-Fenster eines Flugzeuges

Worttrennung:

Elms·feu·er, Plural: Elms·feu·er

Aussprache:

IPA: [ˈɛlmsˌfɔɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Elmsfeuer (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: eine elektrische Lichterscheinung, die in der Atmosphäre bei Feldstärken von mehr als 100kV/m, also bei gewittrigen Wetterlagen an hohen, spitzen Gegenständen, wie zum Beispiel Schiffsmasten, Kirchtürmen und Bergspitzen auftritt, auch an Cockpit-Scheiben von Flugzeugen

Herkunft:

zusammengesetzt nach dem heiliggesprochenen Bischof Erasmus von Antiochia (Anno 240-303, italienisch Elmo), dem Schutzpatron der Seeleute, und dem Substantiv Feuer[1]

Sinnverwandte Wörter:

Eliasfeuer, Sankt-Elms-Feuer, St.-Elms-Feuer

Beispiele:

[1] „Physikalisch ist das Elmsfeuer eine Art kontinuierlicher schwacher Blitz.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

doppeltes Elmsfeuer, vierfaches Elmsfeuer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Elmsfeuer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elmsfeuer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalElmsfeuer
[1] Duden online „Elmsfeuer
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Elmsfeuer“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Elmsfeuer

Quellen:

  1. wissen.de – Wörterbuch „Elmsfeuer
  2. Was ist das Elmsfeuer?www.pm-magazin.de, abgerufen am 11. September 2013