Hauptmenü öffnen

Drehbuch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Drehbuch

die Drehbücher

Genitiv des Drehbuches
des Drehbuchs

der Drehbücher

Dativ dem Drehbuch
dem Drehbuche

den Drehbüchern

Akkusativ das Drehbuch

die Drehbücher

 
[1] Drehbuch

Worttrennung:
Dreh·buch, Plural: Dreh·bü·cher

Aussprache:
IPA: [ˈdʁeːˌbuːx]
Hörbeispiele:   Drehbuch (Info)

Bedeutungen:
[1] Verzeichnis der gesprochenen Texte und der Regieanweisungen für einen Film
[2] detailliert ausgearbeiteter Plan für ein Vorhaben

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs drehen und Buch, belegt seit dem 20. Jahrhundert[1]
[2] übertragen aus [1]

Oberbegriffe:
[1] Buch

Unterbegriffe:
[1] Testdrehbuch

Beispiele:
[1] Das Drehbuch konnte weder den Regisseur noch den vorgeschlagenen Hauptdarsteller begeistern.
[1] „Die Idee für das Drehbuch habe er in einem Taschenbuch gefunden, das jemand in der Eisenbahn liegengelassen hatte.“[2]
[1] „Dafür wollte er das Drehbuch sehen.“[3]
[1] „Vor drei Jahren schrieb ich an einem Drehbuch und kam nicht weiter.“[4]
[2] Dieses Verbrechen lief wie nach Drehbuch ab.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Adjektiv: abgelehntes Drehbuch (  Audio (Info)), interessantes Drehbuch, spannendes Drehbuch, tolles Drehbuch
[1] mit Verb: ein Drehbuch lesen, ein Drehbuch schreiben

Wortbildungen:
Drehbuchautor

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Drehbuch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Drehbuch
[*] canoonet „Drehbuch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDrehbuch
[1] The Free Dictionary „Drehbuch
[1] Duden online „Drehbuch

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „drehen“.
  2. Philip J. Davis: Pembrokes Katze. Die wundersame Geschichte über eine philosophierende Katze, ein altes mathematisches Problem und die Liebe. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 1991, ISBN 3-596-10646-X, Seite 74. Englisches Original 1988.
  3. Helge Timmerberg: Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich. Piper, München 2015, ISBN 978-3-492-40582-9, Zitat Seite 40.
  4. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 50.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Herdbuch