Hauptmenü öffnen

Buchmacherin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Buchmacherin

die Buchmacherinnen

Genitiv der Buchmacherin

der Buchmacherinnen

Dativ der Buchmacherin

den Buchmacherinnen

Akkusativ die Buchmacherin

die Buchmacherinnen

Worttrennung:

Buch·ma·che·rin Plural: Buch·ma·che·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈbuːxˌmaxəʁɪn]
Hörbeispiele:   Buchmacherin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, der Wetten mit festen oder variablen Quoten auf Ausgänge von zukünftigen Ereignissen insbesondere von sportlichen Veranstaltungen offeriert

Herkunft:

Ableitung (speziell: Motion, Movierung) zu Buchmacher mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

Buchmacher

Oberbegriffe:

Beruf, Wette

Beispiele:

[1] „7. Angaben zu Veranstaltern, an die vermittelt werden soll
Auflistung der Rennvereine, Totalisatoren und / oder Buchmacherinnen / Buchmacher, an die Wetten vermittelt werden. (Falls Platz nicht ausreicht, bitte Beiblatt verwenden. Bitte beachten Sie, dass ggf. die Vorlage der jeweiligen Erlaubnis nachgefordert wird!)“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Buchmacherin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Buchmacherin
[*] canoonet „Buchmacherin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBuchmacherin
[1] The Free Dictionary „Buchmacherin
[1] Duden online „Buchmacherin
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Buchmacherin

Quellen:

  1. Antrag auf Erteilung • einer Buchmachererlaubnis/ • einer Erlaubnis für eine Örtlichkeit/ • einer Buchmachergehilfenerlaubnis. In: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Berlin. Juli 2015, abgerufen am 22. Mai 2017 (PDF).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Buchbinderin