Hauptmenü öffnen

Brema (Italienisch)Bearbeiten

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

la Brema

Worttrennung:

, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geographie: deutsche Hansestadt und Bundesland

Oberbegriffe:

[1] città, metropoli, città-stato

Beispiele:

[1] „Brema è situata sulle rive del Weser a circa 60 km prima del punto in cui il fiume sfocia nel Mare del Nord.“[1]
Bremen liegt an den Ufern der Weser etwa 60 km von deren Mündung in die Nordsee entfernt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Consolato Onorario d’Italia a Brema

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „Brema
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „Brema

Quellen:

  1. Italienischer Wikipedia-Artikel „Brema“ (Stabilversion)

Brema (Katalanisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Brema

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geografie: die norddeutsche Stadt Bremen

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] Lluís C. Batlle, Günther Haensch: Diccionari Alemany - Català. Deutsch – Katalanisches Wörterbuch. 1. Auflage. Enciclopèdia Catalana, Barcelona 1981, ISBN 84-85194-18-7, Seite 657 f., Anhang „Llista general de topònims i antropònims“

Brema (Latein)Bearbeiten

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ Brema
Genitiv Bremae
Dativ Bremae
Akkusativ Bremam
Vokativ Brema
Ablativ Bremā

Worttrennung:

Bre·ma, kein Plural

Bedeutungen:

[1] neulateinisch: die norddeutsche Stadt Bremen

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] Bremensis

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 12. Auflage. Teil 2: Deutsch–Lateinisch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1979, ISBN 3-468-02205-0, Seite 132, Artikel „Bremen“, lateinisch wiedergegeben mit „Brema“
[1] Karl Ernst Georges: Kleines Handwörterbuch, Deutsch – Lateinisch. Nachdruck der siebenten, verbesserten und vermehrten Auflage von Heinrich Georges von 1910. 7. Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2015, ISBN 978-3-534-26654-8, Geographischer Anhang, Spalte 2865, Eintrag „Bremen“, lateinisch wiedergegeben mit „Brema“

Brema (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ Brema
Genitiv Bremy
Dativ Bremie
Akkusativ Bremę
Instrumental Bremą
Lokativ Bremie
Vokativ Bremo

Worttrennung:

Bre·ma, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbrɛma]
Hörbeispiele:   Brema (Info)

Bedeutungen:

[1] Bundesland in Deutschland; Bremen
[2] Stadt in Deutschland; Bremen

Synonyme:

[1] Wolne Hanzeatyckie Miasto Brema

Oberbegriffe:

[1] kraj związkowy
[2] miasto

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[2] bremenka, bremeńczyk, bremeński

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Brema (kraj związkowy)
[2] Polnischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „Brema
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 148.
[2] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 149.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Brema