Boxkampf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Boxkampf

die Boxkämpfe

Genitiv des Boxkampfes
des Boxkampfs

der Boxkämpfe

Dativ dem Boxkampf
dem Boxkampfe

den Boxkämpfen

Akkusativ den Boxkampf

die Boxkämpfe

Worttrennung:

Box·kampf, Plural: Box·kämp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈbɔksˌkamp͡f]
Hörbeispiele:   Boxkampf (Info)

Bedeutungen:

[1] sportliche Auseinandersetzung; Kampf zweier Boxer gegeneinander

Abkürzungen:

[1] Boxk.

Herkunft:

[1] um 1900 von englisch boxing match → en entlehnt[1]
[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs boxen und Kampf

Synonyme:

[1] Faustkampf, Fight

Oberbegriffe:

[1] Boxen, Kampf, Sport

Beispiele:

[1] Der Boxkampf um die Weltmeisterschaft endete mit einem K.O.
[1] „Bei seinem Boxkampf gegen Joe Frazier drückte ich trotzdem Muhammad Ali die Daumen, weil Joe Frazier aussah wie ein Schuftikus erster Güte.“[2]
[1] „Er schien einen Boxkampf wirklich genauso gern zu haben wie ein gutes Buch.“[3]
[1] „Sie suchten Trost beim Pferderennen, beim Boxkampf und am Tresen.“[4]
[1] „Die Wehen setzen ein, als Charlotte zusammen mit ihrem Freund dort einem Boxkampf beiwohnt.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Fliegengewicht, Ring, Ringrichter, Schwergewicht, Weltmeisterschaft, Zuschauer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Boxkampf
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Boxkampf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBoxkampf
[1] The Free Dictionary „Boxkampf
[1] Duden online „Boxkampf

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „boxen“.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 211.
  3. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 122. Englisches Original 1917.
  4. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 10.
  5. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 17.