Bischofsstab (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Bischofsstab

die Bischofsstäbe

Genitiv des Bischofsstabes
des Bischofsstabs

der Bischofsstäbe

Dativ dem Bischofsstab
dem Bischofsstabe

den Bischofsstäben

Akkusativ den Bischofsstab

die Bischofsstäbe

 
[1] Ein Kardinal mit seinem Bischofsstab

Worttrennung:

Bi·schofs·stab, Plural: Bi·schofs·stä·be

Aussprache:

IPA: [ˈbɪʃɔfsˌʃtaːp], [ˈbɪʃoːfsˌʃtaːp]
Hörbeispiele:   Bischofsstab (Info)

Bedeutungen:

[1] Krummstab eines Bischofs

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bischof und Stab mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Krummstab

Beispiele:

[1] Der Bischofsstab ist ein Symbol der Amtswürde des Bischofs.
[1] „Neben dem Altar ist eine Replik des Bischofsstabs ausgestellt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bischofsstab
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bischofsstab
[1] canoonet „Bischofsstab
[1] The Free Dictionary „Bischofsstab
[1] Duden online „Bischofsstab

Quellen:

  1. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 39.