Begleiterscheinung

Begleiterscheinung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Begleiterscheinung die Begleiterscheinungen
Genitiv der Begleiterscheinung der Begleiterscheinungen
Dativ der Begleiterscheinung den Begleiterscheinungen
Akkusativ die Begleiterscheinung die Begleiterscheinungen

Worttrennung:

Be·gleit·er·schei·nung, Plural: Be·gleit·er·schei·nun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈɡlaɪ̯tʔɛɐ̯ˌʃaɪ̯nʊŋ]
Hörbeispiele:   Begleiterscheinung (Info)

Bedeutungen:

[1] Phänomen, das sich bei einem Vorgang/einer Handlung zusätzlich einstellt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs begleiten und Erscheinung

Synonyme:

[1] Begleitphänomen, Begleitumstand

Oberbegriffe:

[1] Erscheinung

Unterbegriffe:

[1] Alterserscheinung, Kollateralschaden, Nebenwirkung

Beispiele:

[1] „Die Eigner des Schiffes betrachteten die Todesfälle und die Tatsache, dass das Leben so vieler Menschen zerstört wurde, als normale Begleiterscheinung eines zugegebenermaßen schmutzigen Geschäfts.“[1]
[1] „Übergewicht und Fettleibigkeit wurden zu unübersehbaren Begleiterscheinungen moderner Wohlstandsgesellschaften.“[2]
[1] „Dieser sein Eintritt ins Regiment fiel so ziemlich mit dem Regierungsantritt Friedrich Wilhelms IV. zusammen, und wenn er dessen erwähnte, so hob er, sich selbst persiflierend, gerne hervor, ‚daß alles Große seine Begleiterscheinungen habe‘.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Begleiterscheinung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Begleiterscheinung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Begleiterscheinung
[1] The Free Dictionary „Begleiterscheinung
[1] Duden online „Begleiterscheinung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBegleiterscheinung

Quellen:

  1. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 10.
  2. Vince Ebert: Machen Sie sich frei!. Sonst tut es keiner für Sie. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62651-7, Seite 106.
  3. Theodor Fontane: Der Stechlin. 2. Auflage. F. Fontane & Co., Berlin 1899 (Erstpublikation 1897, Wikisource), Seite 7.