Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 45. Woche
des Jahres 2022 das Wort der Woche.

Argusauge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Argusauge die Argusaugen
Genitiv des Argusauges der Argusaugen
Dativ dem Argusauge den Argusaugen
Akkusativ das Argusauge die Argusaugen

Worttrennung:

Ar·gus·au·ge, Plural: Ar·gus·au·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaʁɡʊsˌʔaʊ̯ɡə]
Hörbeispiele:   Argusauge (Info)

Bedeutungen:

[1] gehoben, meist im Plural, meist in Wendungen: sehr aufmerksamer Blick; scharfes, sehr gutes Auge

Herkunft:

Das Wort geht auf den Riesen Argus der griechischen Mythologie zurück, welcher hundert Augen am Körper hatte.[1] Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.[2]

Beispiele:

[1] „Sein Benehmen blieb nicht lange dem Argusauge des Publikums verborgen; man fing an, die Köpfe zu schütteln;“[3]
[1] „Mit Argusaugen blicken die Börsianer auch in der kommenden Woche auf die Geschäftszahlen aus USA und Europa.“[4]
[1] „Ganz offiziell begann nun die Rennkarriere von "Mick Schumacher". Seitdem steht er im Fokus der Medien. Jeder Schritt seiner Juniorenkarriere wurde mit Argusaugen verfolgt.“[5]
[1] „Die DDR-Organe verfolgten das Treiben vor „ihrem“ Brandenburger Tor mit Argusaugen.[6]
[1] „Insbesondere die für die Finanzierung verantwortlich zeichnenden Abgeordneten bzw. Senatorinnen und Senatoren zuständiger Kongressausschüsse bewachen mit Argusaugen ihre Einflussbereiche, die auch helfen, ihre Wiederwahl zu sichern.“[7]
[1] „Seine Frau beobachtet den Vorgang mit Argusaugen.[8]
[1] „Carla dreht und wendet den Kopf und sucht den Raum mit Argusaugen ab.“[9]
[1] [Fremdgehen:] „Das Smartphone wird mit Argusaugen bewacht, und sobald sich der Partner oder die Partnerin dem Telefon auch nur nähert, steigt Panik auf.“[10]
[1] „Die anderen Sachen waren in der nächsten Stadt geblieben, wir fanden sie unversehrt wieder und behüteten sie jetzt mit Argusaugen.[11]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas mit Argusaugen beobachten, etwas mit Argusaugen bewachen, mit Argusaugen wachen

Wortbildungen:

argusäugig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Wikipedia-Artikel „Argusauge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Argusaugen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArgusauge
[1] The Free Dictionary „Argusaugen
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Fabian Weiss: Die Argusaugen. In: Deutsche Welle. 22. April 2022 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:31 mm:ss, URL, abgerufen am 30. Juni 2019).

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Argusaugen
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Argusaugen“, Seite 58.
  3. „Kleine Schriften 3“, von Jacob Burckhardt, Elisabeth Oeggerli, C.H.Beck, 2008
  4. „Dax-Ausblick: "Hausse geht weiter"“, handelsblatt, 16.07.2005
  5. Mark Hallam: Mick Schumacher: Der verschobene Sprung ins Formel-1-Rampenlicht. In: Deutsche Welle. 9. Oktober 2020 (URL, abgerufen am 30. Juni 2022).
  6. Krijn Thijs: Klopfzeichen und Feierkonkurrenz. bpb.de, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, Deutschland, 9. Oktober 2017, abgerufen am 30. Juni 2022.
  7. Josef Braml: Konkurrenz und Kontrolle: horizontale Gewaltenteilung. bpb.de, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, Deutschland, 23. Dezember 2021, abgerufen am 30. Juni 2022.
  8. Steffen Möller: Expedition zu den Polen. Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express. Malik, München 2012, Seite 154. ISBN 978-3-89029-399-8.
  9. Lilo Weber: Wo Blicke tanzen können. In: NZZOnline. 3. Juli 2009, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 30. Juni 2022).
  10. Michael Frantze: Untreue Partner – Mitnichten geht es bei Affären immer nur um Sex. rp-online.de, RP Digital GmbH, Düsseldorf, Deutschland, 4. Juni 2020, abgerufen am 30. Juni 2022.
  11. Franziska Gräfin zu Reventlow: Das feindselige Gepäck. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL, abgerufen am 30. Juni 2022).