Altlast (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Altlast die Altlasten
Genitiv der Altlast der Altlasten
Dativ der Altlast den Altlasten
Akkusativ die Altlast die Altlasten

Worttrennung:

Alt·last, Plural: Alt·las·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaltˌlast]
Hörbeispiele:   Altlast (Info)
Reime: -altlast

Bedeutungen:

[1] übriggebliebene, gesundheits- oder umweltgefährdende Substanzen die durch menschliches Einwirken entstanden sind
[2] Gebiet, Areal oder Terrain, das mit gesundheits- oder umweltgefährdendem Material belastet beziehungsweise verseucht ist und dadurch nicht mehr, oder nur eingeschränkt, nutzbar ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv alt und dem Substantiv Last

Sinnverwandte Wörter:

[1] Erblast

Beispiele:

[1] Die Weide ist durch die Altlasten der Mülldeponie verseucht.
[1] Das Grundwasser hier ist durch die Altlasten der längst stillgelegten Chemiefabrik belastet.
[2] Die Weide ist wegen der Mülldeponie eine Altlast.

Wortbildungen:

Altlastenproblem

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Altlast
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAltlast
[1, 2] The Free Dictionary „Altlast
[2] Duden online „Altlast
[1, 2] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Altlast“ auf wissen.de
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Altlast“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Altlast

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Altglas, Atlas