Allgemeinverfügung

Allgemeinverfügung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Allgemeinverfügung die Allgemeinverfügungen
Genitiv der Allgemeinverfügung der Allgemeinverfügungen
Dativ der Allgemeinverfügung den Allgemeinverfügungen
Akkusativ die Allgemeinverfügung die Allgemeinverfügungen

Worttrennung:

All·ge·mein·ver·fü·gung, Plural: All·ge·mein·ver·fü·gun·gen

Aussprache:

IPA: [alɡəˈmaɪ̯nfɛɐ̯ˌfyːɡʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Verwaltungsrecht: Sonderfall des Verwaltungsaktes, der sich nicht auf eine einzelne Person in einer konkreten Situation bezieht, sondern auf eine Gruppe von Personen (wie bei einer Demonstrationsauflösung oder den Benutzungsregeln für eine Bibliothek)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus allgemein und Verfügung

Gegenwörter:

[1] Einzelverfügung, Verordnung

Oberbegriffe:

[1] Verfügung, Verwaltungsakt

Beispiele:

[1] „Während der Erlass einer Allgemeinverfügung in verfahrensrechtlicher Hinsicht und hinsichtlich der einzuhaltenden Form geringe Anforderungen stellt, sind die Verordnungen besonderen Verfahrens- und Formvorschriften unterworfen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] adressatenbezogene, benutzungsregelnde, sachbezogene Allgemeinverfügung, sachrechtliche Allgemeinverfügung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Verwaltungsakt (Deutschland)“ (dort auch „Allgemeinverfügung“)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Allgemeinverfügung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Allgemeinverfügung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAllgemeinverfügung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Allgemeinverfügung

Quellen:

  1. Der Handel mit Emissionszertifikaten, Aynur Ates. Abgerufen am 25. September 2020.