Abfallwirtschaftshof

Abfallwirtschaftshof (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Abfallwirtschaftshof die Abfallwirtschaftshöfe
Genitiv des Abfallwirtschaftshofs
des Abfallwirtschaftshofes
der Abfallwirtschaftshöfe
Dativ dem Abfallwirtschaftshof den Abfallwirtschaftshöfen
Akkusativ den Abfallwirtschaftshof die Abfallwirtschaftshöfe

Worttrennung:

Ab·fall·wirt·schafts·hof, Plural: Ab·fall·wirt·schafts·hö·fe

Aussprache:

IPA: [ˌapfalˈvɪʁtʃaftshoːf]
Hörbeispiele:   Abfallwirtschaftshof (Info)

Bedeutungen:

[1] zentrale Sammelstelle für wieder verwertbare Abfälle und Wertstoffe aus Privathaushalten

Synonyme:

[1] Recyclinghof, Wertstoffhof

Beispiele:

[1] „Wer dort seinen Baum lieber selbst im Auto zum Abfallwirtschaftshof transportieren möchte, muss sich über die Homepage der Stadtwerke einen Termin reservieren.“[1]
[1] „Auch Schallmoser wunderte sich, warum ihn seit zwei Jahren die Drittklässler nicht mehr auf dem Abfallwirtschaftshof besuchten, um sich über Mülltrennung aufklären zu lassen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abfallwirtschaftshof“ (Korpusbelege)

Quellen:

  1. Corona erschwert Sammlung von Weihnachtsbäumen. In: sueddeutsche.de. 8. Januar 2021, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 19. Juli 2021).
  2. Helena Ott: Jugend von heute denkt an morgen. In: sueddeutsche.de. 11. Januar 2019, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 19. Juli 2021).