Wertstoffhof (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Wertstoffhof die Wertstoffhöfe
Genitiv des Wertstoffhofs
des Wertstoffhofes
der Wertstoffhöfe
Dativ dem Wertstoffhof
dem Wertstoffhofe
den Wertstoffhöfen
Akkusativ den Wertstoffhof die Wertstoffhöfe

Worttrennung:

Wert·stoff·hof, Plural: Wert·stoff·hö·fe

Aussprache:

IPA: [ˈveːɐ̯tʃtɔfˌhoːf], [ˈvɛʁtʃtɔfˌhoːf]
Hörbeispiele:   Wertstoffhof (Info)

Bedeutungen:

[1] Sammelstelle für wiederverwendbaren Müll

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wertstoff und Hof

Synonyme:

[1] Abfallwirtschaftshof, Bauhof, Recyclinghof; Österreich: Altstoffsammelzentrum; Wien: Mistplatz

Beispiele:

[1] „Auf große Empörung bei den Anwohnern im Olchinger Schwaigfeld stößt weiterhin der geplante Wertstoffhof.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Recyclinghof
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wertstoffhof
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wertstoffhof
[1] The Free Dictionary „Wertstoffhof
[1] Duden online „Wertstoffhof

Quellen:

  1. Ekaterina Kel: Müll zwischen See und Golfplatz. In: sueddeutsche.de. 19. Oktober 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 2. Mai 2018).