Hauptmenü öffnen

-acz (Polnisch)Bearbeiten

Suffix, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural 1 Plural 2
Nominativ -acz -acz -acze -acze
Genitiv -acza -acza -aczy
-aczów
-aczy
Dativ -aczowi -aczowi -aczom -aczom
Akkusativ -acza -acz -aczy
-aczów
-acze
Instrumental -aczem -aczem -aczami -aczami
Lokativ -aczu -aczu -aczach -aczach
Vokativ -aczu -aczu -acze -acze

Anmerkung zur Deklination:

Bezeichnet das mit dem Suffix gebildete Substantiv eine Person (Bedeutung [1] und [5]), wird dieses nach dem Muster von Singular 1 und Plural 1 dekliniert, bezeichnet es ein Tier (Bedeutung [5]), wird dieses nach dem Muster von Singular 1 und Plural 2 dekliniert. Bezeichnet dieses Substantiv etwas Unbelebtes (Bedeutung [1–4]), wird es nach dem Muster von Singular 2 und Plural 2 dekliniert.

Anmerkung zu Verben:

Das zugrunde liegende Verb ist unvollendet/imperfektiv und endet entweder auf -ać (tkać/tkacz, zasilać/zasilacz) oder auf -ić (palić/palacz).[1]

Worttrennung:

-acz, Plural: -a·cze

Aussprache:

IPA: [at͡ʃ], Plural: [ˈat͡ʃɛ]
Hörbeispiele:   -acz (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] jemand oder etwas, das diese Tätigkeit ausführt; -er
[2] Werkzeug zur Ausführung dieser Tätigkeit; -er
[3] Gerät zur Ausführung dieser Tätigkeit; -er
[4] Mittel, mit dem diese Tätigkeit ausgeführt wird; -mittel
[5] Mensch oder Tier, der oder das dieses als Merkmal besitzt; -träger, deutsche Entsprechung meist ohne Suffix oder Determinativkompositum

Sinnverwandte Wörter:

[1] -arz, -iciel/-yciel, -nik
[2] -nik
[3] -nik

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] badacz, biegacz, gracz, grzebacz, krętacz, palacz, posiadacz, słuchacz, ścigacz, tkacz, trębacz
[2] spinacz, wahacz
[3] migacz, pochłaniacz, powielacz, spychacz, zasilacz
[4] wybielacz, zmywacz
[5] brodacz, brzuchacz, głowacz, nosacz, rogacz, siłacz, torbacz, wargacz, wąsacz

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–5] Lidia Drabik, Elżbieta Sobol: Słownik poprawnej polszczyzny. 6. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2009, ISBN 978-83-01-14203-2, Seite 961.
[1–3] Mirosław Bańko: Inny słownik języka polskiego. 1. Auflage. Band 1 A–Ó, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2000, ISBN 83-01-12826-7, Seite 5.

Quellen:

  1. Lidia Drabik, Elżbieta Sobol: Słownik poprawnej polszczyzny. 6. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2009, ISBN 978-83-01-14203-2, Seite 961.