äugen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich äuge
du äugst
er, sie, es äugt
Präteritum ich äugte
Konjunktiv II ich äugte
Imperativ Singular äug!
äuge!
Plural äugt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geäugt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:äugen

Worttrennung:

äu·gen, Präteritum: äug·te, Partizip II: ge·äugt

Aussprache:

IPA: [ˈɔɪ̯ɡn̩]
Hörbeispiele:   äugen (Info)
Reime: -ɔɪ̯ɡn̩

Bedeutungen:

[1] über Tiere und Personen: blicken, suchend schauen

Herkunft:

vom Substantiv Auge

Sinnverwandte Wörter:

[1] gucken, illern, kieken, lugen, schielen, sich umschauen

Oberbegriffe:

[1] blicken

Unterbegriffe:

[1] anäugen, beäugen, eräugen, herausäugen, herunteräugen, hinaufäugen, hinausäugen, hinüberäugen, nachäugen, umheräugen

Beispiele:

[1] „Am Laubwaldstreifen ums Nadelholz der märkischen Heide äugte ein scheues Reh, witterte neugierig und galoppierte davon, um tiefer im Innern zu äsen.“[1]
[1] „Er schließt den Beamten die Wohnungstür auf und äugt neugierig in den Wohnungsflur.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] neugierig äugen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „äugen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „äugen
[*] The Free Dictionary „äugen
[1] Duden online „äugen

Quellen:

  1. Bismarck, Karl Bleibtreu. Abgerufen am 8. März 2017.
  2. Tod an der Leine, Susanne Mischke. Abgerufen am 8. März 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: äugeln, Eugen