äschern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich äschere
du äscherst
er, sie, es äschert
Präteritum ich äscherte
Konjunktiv II ich äscherte
Imperativ Singular äscher!
äschere!
Plural äschert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geäschert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:äschern

Worttrennung:

äschern, Präteritum: äscher·te, Partizip II: ge·äschert

Aussprache:

IPA: [ˈɛʃɐn]
Hörbeispiele:   äschern (Info)
Reime: -ɛʃɐn

Bedeutungen:

[1] mit Überresten von verbranntem (Holz) (Asche) behandeln; in Asche legen, mit Asche beizen

Herkunft:

vom Substantiv Äscher zur Asche[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] beizen

Unterbegriffe:

[1] abäschern, einäschern, veraltet: veräschern

Beispiele:

[1] „Durch diesen Prozess werden die Eigenschaften des späteren Leders maßgeblich bestimmt; je weicher das Leder werden soll, desto stärker muß die Faserstruktur der Haut aufgeschlossen werden, und desto länger muß geäschert werden.“[1]
[1] „Feste,standige Sohlenleder werden nur ganz kurz geäschert, während zur Herstellung zügiger Handschuhleder ein längerer Äscher erforderlich ist.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Leder/Häute äschern

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „äschern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „äschern
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „äschern

Quellen:

  1. Äschern. Abgerufen am 12. November 2020.
  2. Lederherstellung. Abgerufen am 12. November 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ärschen, Ärschen, schären, Schären