Überdosis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Überdosis die Überdosen
Genitiv der Überdosis der Überdosen
Dativ der Überdosis den Überdosen
Akkusativ die Überdosis die Überdosen

Worttrennung:

Über·do·sis, Plural: Über·do·sen

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌdoːzɪs]
Hörbeispiele:   Überdosis (Info)

Bedeutungen:

[1] Zufuhr einer größeren Menge an Wirkstoff, als zu medizinischen Zwecken notwendig ist.
[2] insbesondere Zufuhr einer größeren Menge von Rauschgift, als zur Berauschung notwendig ist.

Herkunft:

Determinativkompositum aus der Präposition über und dem Substantiv Dosis

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Vergiftung

Beispiele:

[1] Er starb an einer Überdosis.
[1] „Ein fehlerhaftes Laborgerät und Mangel an Vorsicht bewirkten, daß seine linke Hand eine Überdosis von radioaktiver Strahlung abbekam.“[1]
[1] „Es war unglaublich, aber fünf Minuten später schliefen sie ein, schliefen, als hätten sie eine Überdosis Tabletten eingenommen - außer Roman.“[2]
[1] „Die auf Forderung von Claires Mann durchgeführte, in Zweifelsfällen ohnehin obligatorische Obduktion Claires zeigt in ihrem Blut die Überdosis eines in Europa kaum bekannten namenlosen Geheimmittels, das unter anderem von arabischen Scheichs benutzt wird, um das Hemmungslose ihrer Haremsdamen ins Extreme zu steigern.“[3]
[1, 2] „Wie benebelt saßen wir da, wie lahmgelegt von einer Überdosis Schönheit.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Überdosis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Überdosis
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalÜberdosis
[1] The Free Dictionary „Überdosis
[1] Duden online „Überdosis

Quellen:

  1. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 48. Copyright des englischen Originals 1971.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 603.
  3. Hansi Sondermann: Hexentotentanz und andere Kriminalgeschichten. Anthologie. Mecke Druck und Verlag, Duderstadt 2019, ISBN 978-3-86944-199-3, Seite 65.
  4. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 98. Erstauflage 2012.