zurückdämmen

zurückdämmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich dämme zurück
du dämmst zurück
er, sie, es dämmt zurück
Präteritum ich dämmte zurück
Konjunktiv II ich dämmte zurück
Imperativ Singular dämme zurück!
dämm zurück!
Plural dämmt zurück!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zurückgedämmt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zurückdämmen

Worttrennung:

zu·rück·däm·men, Präteritum: dämm·te zu·rück, Partizip II: zu·rück·ge·dämmt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈʁʏkˌdɛmən]
Hörbeispiele:   zurückdämmen (Info)

Bedeutungen:

[1] Wasser mithilfe eines Dammes am Weiterfließen hindern (und es zugleich zurückdrängen)
[2] die Ausbreitung, Weiterverbreitung von etwas durch bestimmte Maßnahmen verringern oder verhindern

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb zurück und dem Verb dämmen

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] eindämmen

Beispiele:

[1]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Duden online „zurückdämmen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zurückdämmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zurückdämmen
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Fünfter und letzter Theil. U bis Z, Braunschweig 1811 (Internet Archive), Seite 915

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zurückkämmen