zurückbeugen

zurückbeugen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich beuge zurück
du beugst zurück
er, sie, es beugt zurück
Präteritum ich beugte zurück
Konjunktiv II ich beugte zurück
Imperativ Singular beug zurück!
Plural beugt zurück!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zurückgebeugt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zurückbeugen

Worttrennung:

zu·rück·beu·gen, Präteritum: beug·te zu·rück, Partizip II: zu·rück·ge·beugt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈʁʏkˌbɔɪ̯ɡn̩]
Hörbeispiele:   zurückbeugen (Info),   zurückbeugen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas leicht nach hinten bewegen/krümmen (und so anwinkeln)
[2] reflexiv: sich nach hinten beugen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adverb zurück und dem Verb beugen

Synonyme:

[1, 2] vorbeugen

Oberbegriffe:

[1, 2] beugen

Beispiele:

[1]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zurückbeugen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zurückbeugen
[1, 2] Duden online „zurückbeugen
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „zurückbeugen
[*] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Fünfter und letzter Theil. U bis Z, Braunschweig 1811 (Internet Archive), Seite 914