zerbröseln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zerbrösele
du zerbröselst
er, sie, es zerbröselt
Präteritum ich zerbröselte
Konjunktiv II ich zerbröselte
Imperativ Singular zerbrösele!
Plural zerbröselt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerbröselt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zerbröseln

Worttrennung:

zer·brö·seln, Präteritum: zer·brö·sel·te, Partizip II: zer·brö·selt

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈbʁøːzl̩n]
Hörbeispiele:   zerbröseln (Info)
Reime: -øːzl̩n

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas zu Bröseln machen
[2] intransitiv: zu Bröseln/kleinen Bestandteilen zerfallen

Herkunft:

[1] Ableitung mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) zer- zum Verb bröseln

Sinnverwandte Wörter:

[1] zerkleinern
[2] zerfallen

Beispiele:

[1] Sie zerbröselte die trockenen Brötchen, um sie an die Enten zu verfüttern.
[2] „Für den Münchner Soziologen Ulrich Beck, der mir Fukushima den »Sicherheitsmythos« der Kernkraft zerbröseln sieht, hat Töpfer sich besonders eingesetzt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zerbröseln
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzerbröseln
[1] The Free Dictionary „zerbröseln

Quellen:

  1. Christian Schwägerl: Im Töpfer-Kurs. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 28-29, Zitat Seite 29.