Hauptmenü öffnen

wechselseitig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wechselseitig
Alle weiteren Formen: Flexion:wechselseitig

Worttrennung:

wech·sel·sei·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈvɛksl̩ˌzaɪ̯tɪç]
Hörbeispiele:   wechselseitig (Info)

Bedeutungen:

[1] unter Mitwirkung der Beteiligten erfolgend

Synonyme:

[1] bildungssprachlich: mutual, mutuell

Sinnverwandte Wörter:

[1] gegenseitig

Gegenwörter:

[1] einseitig

Beispiele:

[1] „Völlig fremde und gegeneinander gleichgültige Menschen, wenn sie eine Zeitlang zusammenleben, kehren ihr Inneres wechselseitig heraus, und es muss eine gewisse Vertraulichkeit entstehen.“[1]

Wortbildungen:

Wechselseitigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wechselseitig
[1] canoonet „wechselseitig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwechselseitig

Quellen:

  1. Johann Wolfgang von Goethe: Die Wahlverwandtschaften II, 13 (1809). Zitiert nach Wikiqoute