vorladen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lade vor
du lädst vor
er, sie, es lädt vor
Präteritum ich lud vor
Konjunktiv II ich lüde vor
Imperativ Singular lade vor!
Plural ladet vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgeladen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vorladen

Worttrennung:

vor·la·den, Präteritum: lud vor, Partizip II: vor·ge·la·den

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌlaːdn̩]
Hörbeispiele:   vorladen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden von offizieller Seite auffordern, zum Beispiel vor einem Gericht oder bei der Polizei zu erscheinen

Herkunft:

Ableitung zum Verb laden mit dem Präfix (Derivatem) vor-

Synonyme:

[1] evozieren

Beispiele:

[1] Christa-Maria wird von der Stasi als Zeugin vorgeladen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Zeugen/Sachverständigen vorladen, vor Gericht vorladen

Wortbildungen:

Vorladung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorladen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvorladen
[1] The Free Dictionary „vorladen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Vorlande