verwaschen (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
verwaschen verwaschener am verwaschensten
Alle weiteren Formen: Flexion:verwaschen

Worttrennung:

ver·wa·schen, Komparativ: ver·wa·sche·ner, Superlativ: am ver·wa·schens·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈvaʃn̩]
Hörbeispiele:   verwaschen (Info)
Reime: -aʃn̩

Bedeutungen:

[1] matt in der Farbe, unklar in den Konturen
[2] übertragen: unklar in der Bedeutung

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausgeblichen, matt, verwischt
[2] mehrdeutig, undeutlich, unklar, wischi-waschi

Beispiele:

[1] Das Hemd ist ganz verwaschen, weil ich es schon hundert Mal und dann auch noch zu heiß gewaschen habe.
[1] Die verwaschene Unterschrift ist kaum zu entziffern.
[1] „Sie trug einen schwarzen Pullover, verwaschene Jeans und Turnschuhe mit blinkenden blauen Lichtern am Absatz.“[1]
[2] „Die ostwestfälische etwas verwaschene Ausdrucksweise mit dem Verschlucken von Buchstaben oder sogar Silben machte es Paul nicht gerade leicht, sein Gegenüber richtig zu verstehen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] verwaschene Jeans
[2] verwaschene Ausdrucksweise

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verwaschen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „verwaschen
[1, 2] The Free Dictionary „verwaschen
[1] Duden online „verwaschen

Quellen:

  1. Jean G. Goodhind: Der Tod ist kein Gourmet. Aufbau Digital, 2012 (Originaltitel: Wicked Words, übersetzt von Ulrike Seeberger) (Zitiert nach Google Books)
  2. Die Amtsschimmelflüsterer II: Aufbruch - Der Kalletalkrimi, Marie von Stein. Abgerufen am 4. Februar 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: verwachsen