verschwunden (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
verschwunden
Alle weiteren Formen: Flexion:verschwunden

Worttrennung:

ver·schwun·den, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃvʊndn̩]
Hörbeispiele:   verschwunden (Info),   verschwunden (Österreich) (Info)
Reime: -ʊndn̩

Bedeutungen:

[1] nicht mehr existent; verloren gegangen

Herkunft:

abgeleitet vom Partizip II des Verbs verschwinden

Synonyme:

[1] abhandengekommen, salopp: weg

Gegenwörter:

[1] existent, vorhanden

Unterbegriffe:

[1] vermisst, verschollen

Beispiele:

[1] Mein Kugelschreiber ist schon wieder verschwunden.
[1] Ihr Opa dachte, seine Brille ist verschwunden, dabei war sie auf seinem Kopf.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverschwunden
[1] Duden online „verschwunden
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „verschwunden“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „verschwunden

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ver·schwun·den

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃvʊndn̩]
Hörbeispiele:   verschwunden (Info),   verschwunden (Österreich) (Info)
Reime: -ʊndn̩

Grammatische Merkmale:

verschwunden ist eine flektierte Form von verschwinden.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:verschwinden.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag verschwinden.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: entschwunden, geschwunden, verschwenden, verwunden