Hauptmenü öffnen

urchig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
urchig urchiger am urchigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:urchig

Worttrennung:

ur·chig, Komparativ: ur·chi·ger, Superlativ: am ur·chigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊʁçɪɡ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] schweizerisch: bodenständig, urwüchsig

Herkunft:

alemannische Form von urig[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] bodenständig, deftig, derb, grob, kernig, naturbelassen, natürlich, ungekünstelt, unverfälscht, ursprünglich, urwüchsig

Beispiele:

[1] „Im Gegenteil verdichtete sich die xenophobe Energie, je urchiger, bodenständiger und patriotischer die Szenerie wurde.“[2]
[1] „Ladisiasens schneller haarwuchs, ein capillarer reichtum, der nur seine noch immer elegante glatze zu scheuen schien, hatte sich bereits über hände, brust und Oberschenkel verbreitet – animalisch dicht, urchig wuchernd, rotbraun dschungelig, eine pelzige urwaldwiese von der hohen stirne bis hinab zu den sauber pedikürten zehen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] canoonet „urchig
[1] Duden online „urchig
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 822

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1784, Eintrag „urchig“.
  2. Catalin Dorian Florescu und Martin R. Dean: Welche Schweiz wir wollen. Ein Land vor der Wahl: Die Schriftsteller Catalin Dorian Florescu und Martin R. Dean schreiben, was sie am Politbetrieb stört und was sie der Eidgenossenschaft wünschen.. In: Zeit Online. Nummer 42, 13. Oktober 2011, ISSN 0044-2070 (Kultur, Literatur, Schriftsteller-Aufruf: Seite 1, letzter Absatz. Schweiz; Minarett; Robin Hood; Afghanistan; Alpen; Baden-Württemberg., „urchiger“ URL, abgerufen am 18. November 2013).
  3. H. C. Artmann: How much Schatzi?. Eine Erzählung. In: Zeit Online. Nummer 12, 19. März 1971, ISSN 0044-2070 (Kultur: Seite 3, 6. Absatz. Erzählung; Suhrkamp-Verlag; Tango; Bali; Schweden; Niederrhein., „urchig“ URL, abgerufen am 18. November 2013).