uplynout (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, perfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
uplývat uplynout
Zeitform Wortform
Futur 1. Person Sg.
2. Person Sg.
3. Person Sg. uplyne
1. Person Pl.
2. Person Pl.
3. Person Pl. uplynou
Präteritum m uplynul
f uplynula
Partizip Perfekt   uplynul
Partizip Passiv  
Imperativ Singular  
Alle weiteren Formen: Flexion:uplynout

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Aussprache:

IPA: [ˈʊplɪnɔʊ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zu einem Ende kommen, seine Gültigkeit verlieren; vergehen, ablaufen, verfließen, verstreichen

Synonyme:

[1] minout, uběhnout

Beispiele:

[1] Devadesát kilometrů dlouhou trať postavili Britové právě kvůli obchodu s čajem a od chvíle, kdy se první lokomotiva v oblacích dýmu vydala do indických kopců, uplynulo už sto třicet let.
Die neunzig Kilometer lange Trasse errichteten die Briten gerade wegen des Teehandels und von dem Moment, als sich die erste Lokomotive durch die Rauchwolken in die indischen Berge bergan wälzte, vergingen schon hundertdreißig Jahre.

Wortfamilie:

uplynulý, splynout, plynout

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „uplynout
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „uplynouti
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „uplynouti