plynout (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, imperfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
plynout
Zeitform Wortform
Präsens 1. Person Sg. plynu
2. Person Sg. plyneš
3. Person Sg. plyne
1. Person Pl. plyneme
2. Person Pl. plynete
3. Person Pl. plynou
Präteritum m plynul
f plynula
Partizip Perfekt   plynul
Partizip Passiv   plynut
Imperativ Singular   plyň
Alle weiteren Formen: Flexion:plynout

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses imperfektive, unvollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung noch nicht abgeschlossen ist, sich wiederholt oder gewöhnlich stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Worttrennung:

ply·nout

Aussprache:

IPA: [ˈplɪnɔʊ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Flüssigkeit, Gas: sich langsam in eine Richtung bewegen; fließen, strömen
[2] Zeit: zur Vergangenheit werden; vergehen
[3] ein Resultat sein; sich ergeben, resultieren

Synonyme:

[1] téci, proudit
[2] ubíhat, utíkat
[3] vyplývat

Beispiele:

[1] Voda v řece plyne do moře.
Das Wasser des Flusses fließt ins Meer.
[2] Roky plynuly a jeho dny se naplnily. Čas plyne.
Die Jahre sind vergangen und seine Tage waren erfüllt. Die Zeit vergeht.
[3] A z toho plyne, že obžalovaný se činu nemohl dopustit.
Und daraus ergibt sich, dass der Angeklagte die Tat nicht begehen hatte können.

Wortfamilie:

plynulý, splynout, uplynout

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „plynout
[1–3] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „plynouti
[1–3] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „plynouti
[1–3] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „plynout

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: splynout