umorientieren

umorientieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich orientiere um
du orientierst um
er, sie, es orientiert um
Präteritum ich orientierte um
Konjunktiv II ich orientierte um
Imperativ Singular orientier um!
orientiere um!
Plural orientiert um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umorientiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umorientieren

Worttrennung:

um·ori·en·tie·ren, Präteritum: ori·en·tier·te um, Partizip II: um·ori·en·tiert

Aussprache:

IPA: [ˈʊmʔoʁiɛnˌtiːʁən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] reflexiv: neue Ziele ins Auge fassen (und dabei alte Ziele aufgeben)
[2] auf neue Ziele ausrichten, an die Gegebenheiten anpassen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb orientieren mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] neuausrichten, neuordnen

Gegenwörter:

[1] bleiben, weitermachen

Beispiele:

[1] Sie will sich noch einmal beruflich umorientieren und etwas mit Bildender Kunst und Sponsoring anfangen.
[1] Er hat sich auch umorientiert und jetzt eine Jüngere.
[2] „Im Januar 1985 entschloß sich Franqois Mitterrand dazu, die Medienpolitik seiner Regierung vollkommen umzuorientieren.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] beruflich umorientieren

Wortbildungen:

Umorientierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umorientieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umorientieren
[*] The Free Dictionary „umorientieren
[1] Duden online „umorientieren

Quellen: