tjóðverji (Färöisch)Bearbeiten

  ACHTUNG: Für diesen Eintrag gibt es noch keine Belegstellen, also keinen Nachweis im Eintrag, dass das Wort in den angegebenen Bedeutungen benutzt wird.

Wenn du diesen Begriff nachweisen kannst, so gib deine Belegstelle(n) bitte im Eintrag und auf der Seite der Löschkandidaten an! Andernfalls wird der Eintrag zwei bis vier Wochen nach dem Setzen dieses Bausteins gelöscht.
Bemerkung des Antragstellers: --Yoursmile (Diskussion) 23:05, 29. Dez. 2018 (MEZ)

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: es fehlt entweder eine Referenz oder aber zitierte Beispiele, damit der Eintrag alternativ durch 5 Zitate belegt ist

Substantiv, mBearbeiten

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ tjóðverji tjóðverjin tjóðverjar tjóðverjarnir
Akkusativ tjóðverja tjóðverjan tjóðverjar tjóðverjarnar
Dativ tjóðverja tjóðverjanum tjóðverjum tjóðverjunum
Genitiv tjóðverja tjóðverjans tjóðverja tjóðverjanna

Worttrennung:

tjóð·verji

Aussprache:

IPA: [ˈt͡ʃɔuːˌvɛrjɪ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weibliche oder männliche Person aus Deutschland

Herkunft:

Zusammensetzung aus tjóð (Volk, Nation) und verji? (eigentlich Verteidiger), wobei letzterer Bestandteil in einigen Völkernamen auftaucht: indverji (Inder), kinverji (Chinese), rómverji (Römer), ungverji (Ungarn). Es steht daher zur Diskussion, ob verji nicht eher eine andere Variante des häufigen Suffixes -ari (-er) bei Herkunfts- und Berufsbezeichnungen ist. Obwohl tjóðverji sehr selten vorkommt, ist es die korrekte Lehnübersetzung von „Deutscher“ als jemand, der Deutsch, „die Sprache des Volkes“ spricht. Entsprechend findet sich im Altnordischen das Wort þýverskr „deutsch“.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] týskari, týskurin

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten