tiefblau (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
tiefblau
Alle weiteren Formen: Flexion:tiefblau

Worttrennung:

tief·blau, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈtiːfˌblaʊ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in einem dunklen Blau

Herkunft:

Determinativkompositum aus tief und blau

Synonyme:

[1] dunkelblau

Beispiele:

[1] „Sie hatte unglaublich goldenes Haar, riesige, tiefblaue Augen und einen frischen, erdbeerroten Mund.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tiefblau
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „tiefblau
[1] Duden online „tiefblau
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaltiefblau
[1] wissen.de – Wörterbuch „tiefblau
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „tiefblau

Quellen:

  1. Mario Puzo: Der Pate. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1990, ISBN 3-499-11442-9, Seite 49.