Hauptmenü öffnen

ta på kornet (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
korn (skarpt) på en MP5

Worttrennung:

ta på kor·net

Aussprache:

IPA: [ˈtɑː pɔ ˈkʊːɳət]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemanden oder etwas sehr treffend wiedergeben[1]; etwas aufs Korn nehmen[2]; naturgetreu schildern[3]; auf den Punkt getroffen wiedergeben; wörtlich: „auf das Korn nehmen“

Herkunft:

Für den Ausdruck taga på kornet gibt es Entsprechungen im Dänischen „tage på kornet“ und Deutschen. Korn meint hier das Korn als Teil der Visierung einer Schusswaffe. Diese Bedeutung entwickelte sich aus der Bedeutung „sehr kleiner Gegenstand“, welche wiederum auf das Korn als Getreidekorn zurückgeht.[4] Ta någon eller något på kornet hieß zunächst jemanden oder etwas sehen, in das Blickfeld bekommen, eine gute Vorstellung davon bekommen. Später kam die bildhafte Anwendung, dieses auch mit Präzision naturgetreu wiedergeben zu können.[5] Im Deutschen ist die übertragene Bedeutung von „jemanden oder etwas aufs Korn nehmen“ diesen oder dieses zu kritisieren oder zu tadeln.[6]

Sinnverwandte Wörter:

[1] träffa på pricken

Beispiele:

[1] Figuren är tagen på kornet.
Die Figur ist wie aus dem Leben gegriffen.[7]
[1] Parodin på de svartklädda existentialisterna i Paris, i filmen kallade empatikalisterna under ledning av professor Flostre, är tagen på kornet.
Die Parodie auf die schwarzgekleideten Existenzialisten in Paris, im Film Empathikalisten genannt und unter Leitung von Professor Flostre, ist auf den Punkt getroffen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 267
  2. Gabriel Rosenberger, Carl Auerbach: Tysk-svensk ordbok. 12.Auflage. Svenska Bokförlaget Norstedts, Stockholm 1956, "Korn", Seite 145
  3. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „korn
  4. Elof Hellquist: Svensk etymologisk ordbok. 1. Auflage. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922 (digitalisiert) "korn", Seite 345
  5. Svenska Akademiens Ordbok „korn
  6. [1] enzyklo.de
  7. [2] Carl Auerbach: Schwedisch-deutsches Wörterbuch. Stockholm, 1928, korn Seite 645