Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 7. Woche
des Jahres 2022 das Wort der Woche.

schuhlos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
schuhlos
Alle weiteren Formen: Flexion:schuhlos
 
[1] Ein schuhloser Junge springt mitten auf einer Straße an einem nebligen Tag.
Aufnahme von Havilah Galaxy am 1. Mai 2017

Worttrennung:

schuh·los, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʃuːˌloːs]
Hörbeispiele:   schuhlos (Info)

Bedeutungen:

[1] kein Paar Schuhe tragend, ohne Schuhe

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Schuh durch Suffigierung von -los

Synonyme:

[1] unbeschuht

Sinnverwandte Wörter:

[1] barfuß, barfüßig, bloßfüßig, kahlfuß, nacktfüßig
[1] strumpflos, unbestrumpft

Gegenwörter:

[1] beschuht

Beispiele:

[1] „Da versuchte kein Jan Bronski, oben vorsichtig und dennoch Spiel um Spiel verlierend, unten kühn, mit schuhlosem Strumpf Eroberungen zwischen den Schenkeln meiner Mama zu machen.“[1]
[1] „Auf dem Rückflug von Petersburg streift sich Ursula Plassnik dicke rot-weiß-rote Wollsocken über, streckt ihre 1,90 Meter aus und gönnt sich ein paar Minuten schuhlose Entspannung.“[2]
[1] „Aber nach dem dritten schuhlosen Kind drängt sich die Frage doch auf: Warum tragen sie nur Socken?“[3]
[1] „Fremde würden ihm verstohlenen Blickes auf die Füße schauen oder ganz direkt, andere würden ihn auf sein schuhloses Gehen ansprechen.“[4]
[1] „Geraldine Chaplin begrüßt mit einer herzlichen Umarmung und mümmelt sich dann schuhlos und mit dicken Socken an den Füßen ins Sofa.“[5]
[1] „Ein schuhloser Mann in einem zerknitterten Anzug kam rasch näher, eine verdreckte Hand an die Lippen gehoben, als würde er sich einen unsichtbaren Happen in den Mund schieben.“[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schuhlos
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „schuhlos
[1] Duden online „schuhlos
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschuhlos“, Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschuhlosen“, Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschuhloser

Quellen:

  1. Günter Grass: Die Blechtrommel. Roman. 323.–372. Tausend, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1964, Seite 172 (Erstausgabe 1962).
  2. Plassnik, die Fehlervermeiderin. In: Die Presse. 20. Oktober 2005, ISSN 1563-5449, Seite 7, DNB 947702091.
  3. Carolin Emcke: Die Toten frieren nicht. In: DIE ZEIT. Nummer 5, 31. Januar 2008, ISSN 0044-2070, Seite 8 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 9. August 2020).
  4. Barfuß durchs Leben. In: Südkurier. 7. April 2012, Seite 22.
  5. Thomas Abeltshauser: Was ist Heimat für Sie, Geraldine Chaplin? In: Berliner Morgenpost. 13. Dezember 2015, Seite 7
  6. Dave Eggers: Die Parade. 1. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020 (Originaltitel: The Parade, übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann aus dem Englischen), ISBN 978-3-462-05357-9, Seite 24 (amerikanische Originalausgabe 2019).