riggen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich rigge
du riggst
er, sie, es riggt
Präteritum ich riggte
Konjunktiv II ich riggte
Imperativ Singular rigg!
rigge!
Plural riggt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geriggt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:riggen

Worttrennung:

rig·gen, Präteritum: rigg·te, Partizip II: ge·riggt

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Seefahrt: die Takelage eines Segelschiffes aufrichten und zusammenbauen
[2] Windsurfen: das Segel und alles, was es hält (Mast und Gabelbaum) zusammenbauen, das Rigg in einen Zustand bringen, dass losgesurft werden kann

Herkunft:

vom Substantiv Rigg

Sinnverwandte Wörter:

[1] auftakeln, takeln

Gegenwörter:

[1] abtakeln

Unterbegriffe:

[1, 2] aufriggen
[1] nachriggen
[2] abriggen

Beispiele:

[1] Generell besteht bei der Hochtakelage die Möglichkeit, die Yacht als Kutter zu riggen.
[1] „Der Mast unserer Yacht wird zwar geriggt nach einem bestimmten Prinzip und gegebenenfalls nachgeriggt, während man bestimmte Manöver auf See fährt, aber danach steht er fest und rührt sich nicht.“[1]
[1] „Der Strand bedeutet den Surfern viel. Er ist eigentlich der Rahmen für ihren Sport. Dort fängt alles an, wenn die Ausrüstung geriggt werden muss.“[2]
[2] Das Brett ist super einfach zu riggen, weil es einen kurzen Mast und Gabelbaum hat.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Schiff riggen
[2] ein Segel riggen

Wortbildungen:

Riggung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Takelage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „riggen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „riggen
[1] Duden online „riggen
[2] Addicted Sports, Segel auf- & abriggen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: erging, gering, Ginger, Nigger