rentabel (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rentabel rentabler am rentabelsten
Alle weiteren Formen: Flexion:rentabel

Worttrennung:

ren·ta·bel, Komparativ: ren·ta·b·ler, Superlativ: am ren·ta·bels·ten

Aussprache:

IPA: [ʁɛnˈtaːbl̩]
Hörbeispiele:   rentabel (Info)
Reime: -aːbl̩

Bedeutungen:

[1] Gewinn bringend

Herkunft:

französisierende Bildung des 19. Jahrhunderts zu Rente[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] einträglich, lohnend, lukrativ, ökonomisch, profitabel, wirtschaftlich

Gegenwörter:

[1] unrentabel

Beispiele:

[1] Das Engagement hat sich nicht als rentabel erwiesen.

Wortbildungen:

Rentabilität

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „rentabel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rentabel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrentabel
[1] The Free Dictionary „rentabel
[1] Duden online „rentabel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „rentabel“, Seite 758.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: alberten, Alberten, erlabten, laberten, rentable, Retabeln