rückwallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es wallt rück
Präteritum er, sie, es wallte rück
Konjunktiv II er, sie, es wallte rück
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
rückgewallt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:rückwallen

Worttrennung:

rück·wal·len, Präteritum: wall·te rück, Partizip II: rück·ge·wallt

Aussprache:

IPA: [ˈʁʏkˌvalən]
Hörbeispiele:   rückwallen (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet, unpersönlich, über Wasser oder Gefühle: zurückströmen, nach rückwärts wallen

Herkunft:

Kompositum zum Verb wallen mit der Kurzform rück- zu zurück

Sinnverwandte Wörter:

[1] zurückströmen, zurückziehen

Gegenwörter:

[1] aufwallen

Beispiele:

[1] Wenn die Ebbe einsetzt, wallt das Wasser rück und nimmt den feinen Sand mit sich.
[1] Sie spürte den rückwallenden Lebenswillen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „rückwallen